On Time, In Full, Invoiced Correctly. mgm entwickelt automatisierte Datenbank OTIFIC für Lafarge-Qualitätsmessung

Als Hersteller von qualitativ komplexen, terminkritischen Baustoffen wie Zement, die teils mit unternehmenseigener Spedition aus den jeweiligen Werken an die Auftraggeber geliefert bzw. zu einem festgelegten Zeitpunkt von den Kunden selbst von dort abgeholt werden, ist eine systematische Erfassung und Bewertung der Produkt- und Dienstleistungsqualität für Lafarge erfolgskritisch. Vor diesem Hintergrund entwickelte das Unternehmen die Idee für eine zentrale, automatisierte Erfassung aller für die Beziehung zum Kunden relevanten Daten von der Produktion über den Versand/die Lieferung bis hin zur Faktura im Geschäftsbereich Zement.

mgm technology partners, aus vorangegangenen Projekten als zuverlässiger Partner mit ganzheitlichem Software-Knowhow bekannt, wurde mit der Entwicklung einer solchen automatisierten Datenbank ab dem Prozessschritt Logistikplanung und Lieferung beauftragt. Das Ergebnis: Das Messsystem OTIFIC (On Time, In Full, Invoiced Correctly).

Grundstruktur der Datenbank OTIFIC

OTIFIC – Systematische Qualitätsmessung

Die von Lafarge und mgm aufgesetzte Datenbank OTIFIC führt die in Teilsystemen vorhandenen, für die Kundenbeziehungen relevanten Liefer- und Faktura-Daten aller Lafarge-Werke sowie des Logistik-Systems im Werk Wössingen in einem System zusammen. Es schafft damit die Voraussetzung für eine systematische Auswertung auf Basis vorab festgelegter Kriterien und Bandbreiten für einen optimalen Prozessablauf jedes Kundenauftrags an Lafarge. Vom Zeitpunkt der Auftragsannahme bis zur Rechnungsabwicklung werden unter den Gesichtspunkten Dauer der Auftragsabwicklung („On Time“), korrekte Beladung („In Full“) und reibungslose Rechnungsabwicklung („Invoiced Correctly“) alle Werte eines Auftrags detailliert erfasst. So ist ein Auftrag beispielsweise nur dann „On Time“, wenn die Beladung des LKWs mit dem georderten Zement im Werk nicht länger als 40 Minuten dauert. Die Kategorie „In Full“ erfasst u.a., ob das bestellte Produkt in der gewünschten Qualität geliefert wurde und ob die ausliefernden LKWs korrekt beladen waren. Unter „Invoiced Correctly“ wird gemessen, wie viele der für Kunden und Speditionen ausgestellten Dokumente von den Lieferpapieren bis zur Rechnung fehlerhaft waren.

OTIFIC – Automatisierte Reporterstellung

Die Ergebnisaufbereitung erfolgt über zwei verschiedene Cognos Reporttypen: Detailreports mittels derer beispielsweise für jedes Werk bis auf Silo- und LKW-Ebene genau nachvollziehbar ist, an welchen Verladestationen die Beladung der LKWs zu lange dauert; des Weiteren einem globalen Monats-Report für die Geschäftsführung als Grundlage für strategische Entscheidungen. Die Konfiguration der berichtsrelevanten Qualitätskriterien kann über ein von mgm erstelltes OTIFIC Admintool schnell an Änderungen im Werk angepasst werden. Zudem können die Daten über einen multidimensionalen Cube ausgewertet werden.

OTIFIC – Solides Optimierungs-Instrument und Planungsgrundlage

Solène Oger, Marketingdirektorin bei Lafarge, ist begeistert von dem unternehmensweiten Qualitätssicherungssystem: „Die von mgm technology partners aufgesetzte Datenbank OTIFIC ermöglicht eine belegbare, umfassende und kontinuierliche Qualitätsmessung unserer Produkte und Dienstleistungen. Wir erfassen mit OTIFIC jetzt auch die Gründe für Abweichungen und können mit Prozent-Scores gewichten. Dank mgm haben wir damit zum ersten Mal eine hieb-und stichfeste Beurteilungsgrundlage für die ständige Optimierung aller Auftrags-Prozesse und für strategische Entscheidungen. Das spart im Endeffekt auch enorme Zeit und Kosten – Einsparungen, die wir an unsere Kunden weitergeben können!“

OTIFIC – Flexible, offene Systemarchitektur implementiert von mgm

Die von mgm auf Basis der Cognos BI Suite für Lafarge entwickelte Datenbank ermöglicht ein tagesaktuelles Monitoring, das automatisierte, schnelle und diversifizierte Reports generiert. OTIFIC wurde dafür mehrstufig konzipiert: Die Datenbank selbst sammelt Daten aus den Zulieferersystemen ein, wird jedoch auch passiv mit bestimmten Lieferereignissen gespeist, was eine sehr differenzierte Fehlervalidierung möglich macht. Außerdem beschleunigt diese von mgm konzipierte Architektur das Reporting, da OTIFIC mit seinem fein granulierten Regelwerk schon entsprechend voraggregiertes, vorsortiertes Datenmaterial an die Cognos Upfront liefert. Somit kann Lafarge sehr frühzeitig Handlungsbedarf bei Qualitätsänderungen erkennen und detailpräzise korrigierend eingreifen.

* Diese Referenz wurde von Lafarge offiziell bestätigt.

Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
If you continue to visit the site, you agree to the use of cookies.
Privacy Policy / Cookie Policy

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen