KS/Auxilia und das mgm Versicherungsteam entwerfen Online-Prozesse für das neue Maklerportal mit Cosmo Modeller

Im Rahmen der Planung für ein neues Maklerportal sollte zunächst mit der Maklerbetreuung und den Bezirksdirektionen der zukünftige Leistungsumfang des Portals als Grundlage für die folgende Portalentwicklung festgelegt werden.
In nur vier Wochen konnten auf Basis von Cosmo Modeller Vertriebs- und Serviceprozesse entworfen, abgestimmt und dokumentiert werden. Das Ergebnis umfasste zusätzlich eine neu konzipierte Antragsstrecke und einen HTML5-Prototypen des neuen Portals.

Herausforderung: Fachliche Abstimmung zwischen IT und Fachbereich

Abstimmungsprozesse zwischen IT und Fachbereich sind branchenübergreifend nicht selten sehr zeitintensiv. Eine wesentliche Ursache liegt darin, dass Arbeitsergebnisse zumeist in Dokumentenform (z. B. Fachkonzept oder Feinspezifikation in MS Word, UML, VISIO, ARIS) festgehalten werden. Diese sind aber hinsichtlich der auf Ihnen fußenden Programmierung häufig zu ungenau. Gleichzeitig erzeugen Dokumente keine Vorstellungskraft über das zukünftige System im Fachbereich.

Für die Gestaltung der Online-Vertriebs- und Serviceprozesse von Versicherungsunternehmen existiert nun mit Cosmo Modeller eine Methode, die eine strukturierte Gestaltung des Online-Geschäfts in Form von Prototypen erlaubt. Im Ergebnis wird der Gestaltungsprozess zeitlich und kostenmäßig mit Cosmo Modeller planbar und außerdem alle versicherungsrelevanten Funktionen für das Online-Geschäft berücksichtigt.

Einsatzbereiche von Cosmo Modeller:

  • Portale für Makler, Agenturen, Endkunden, Kooperationen
  • Tarif, Antrag, Angebot (TAA): Gestaltung der Online-Prozesse
  • Gestaltung des Web-Controllings für Online-Systeme
  • Zusammenarbeit mit Agenturen durch Verbinden von Fachprozessen mit Design-/ CI-Gestaltung

Mehrwert: Prototypenerstellung und Arbeitstakt im Projekt

Der Mehrwert von Cosmo Modeller besteht darin, aus den Ergebnissen fachlicher Spezifikationen / Diskussionen funktionsfähige Prototypen erstellen zu können.

Das ist möglich, weil der mgm Cosmo Modeller mit einer umfangreichen Sammlung von ca. 400 Funktionsbausteinen (z. B. Antragsstrecke Haftpflicht, Kundenadresspflege) ausgeliefert wird. Per Drag-and-drop werden dann einzelne Elemente in die Modellierungsoberfläche gezogen und je nach fachlichem Kontext zusammengefügt.

In vier Tages-Workshops wurden auf diese Weise die Ist-Situation und notwendige Prozessverbesserungen diskutiert. Bis zur nächsten Sitzung lieferte das Projektteam die Ergebnisse unmittelbar als Prototypen. So konnte der besprochene Diskussionsstand im gesamten Team realitätsgenau per Cosmo Modeller rekapituliert und bei Bedarf weiter optimiert werden.

„Wir waren alle begeistert von der Möglichkeit zur direkten visuellen Aufbereitung. Sie brachte Zug und Fortschritt ins Projekt. Wir konnten zu jedem Zeitpunkt sagen, welche Informationen das neue Portal enthalten sollte und gleich überprüfen, was technisch machbar ist und was nicht“, berichtet Christian Brendel, Referatsleiter Anwendungsentwicklung KS/AUXILIA.

Langfristige Nutzung von Cosmo Modeller: Ein neues Asset für die interne Zusammenarbeit

Nach vier Wochen hatte die KS/AUXILIA eine detaillierte Beschreibung ihres neuen Maklerportals samt HTML-Prototyp. Zusätzlich verfügt das Unternehmen damit jetzt über eine bewährte Methode, sein Portal eigenständig weiterzuentwickeln.

* Diese Referenz wurde von der KS/AUXILIA offiziell bestätigt.

Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
If you continue to visit the site, you agree to the use of cookies.
Privacy Policy / Cookie Policy

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen